Alle Artikel von ‘Dezember 2005’

Artikel

Alberne Beamterei

Wenn es so einfach wäre, dann müssten viele Blogger und andere Webseitenbetreiber einpacken. Eine Top-Position bei Google ist immerhin ein guter Weg mehr Leser/Kunden zu bekommen bzw. Informationen zu erhalten.
Wie man allerdings einen Blogtitel als Namensanmaßung bezeichnen kann, ist mir ebenso unverständlich wie anderen, sollte der Besucher doch mündig genug zu sein, seine Sinnesorgane sinnvoll einzusetzen, um zu erkennen, dass dieser Blog keine Informationsseite einer Behörde ist. Genügen große Seitentitel, Grafiken und Layout nicht mehr aus sich zu erkennen zu geben, dann hat man es wahrscheinlich mit doppelt Kurzsichtigen zu tun. Kopfschütteln ist hier nur eine erste Reaktion, aber man sollte zu „härteren“ Maßnahmen greifen, wie dieser hier:

Du bist das Sozialgericht
Das Bild stammt von genevainformation.ch und ist auch bei flickr im Du-bist-Deutschland-Pool

Nachtrag: Auch der Werbeblogger berichtete kürzlich über ein Schreiben vom Vater Heidi Klums, der ebenso wenig vom Internet, insbesondere von URLs, versteht wie das Sozialgericht, und präsentiert ein ausführliches Protokoll

Nachtrag: Die Wasserstandsmeldung des Basic Thinking Blogs erreicht kritische Werte, mittlerweile berichten sogar Golem, Netzwelt und die Netzzeitung über den Shopblogger und sein Sozialgericht.

Artikel

Der Schwester zu Silvester

Habe ein heitres, fröhliches Herz
Januar, Februar und März,
Sei immer mit dabei
In April und Mai,
Kreische vor Lust
In Juni, Juli, August,
Habe Verehrer, Freunde und Lober
In September und Oktober,
Und bleibe meine gute Schwester
bis zum Dezember und nächsten Silvester.
Autor: Theodor Fontane im Projekt Gutenberg, Spiegel Online

Etwas tiefsinniger ist Charles Dickens in seinem Märchen von Glocken, die ein altes Jahr aus- und ein neues Jahr einläuten, Die Silvesterglocken oder Wilhelm Raabe über die Silvester-Stimmung auf dem Altenteil.

Artikel

Endspurt

Nun gehts im Eiltempo dem Jahresende zu. Lass Arbeit weder liegen noch nimm sie mit ins neue Jahr, das ist mein Motto. Glücklicherweise scheint sich der Stress momentan um andere kümmern zu müssen, ich werde von hektischen Ausbrüchen verschont. Die Zeit nach den Feiertagen habe ich nicht nur zum Entfernen fettiger Bratensoßenflecke aus meiner guten Bluse* benutzt sondern auch einiges in der Wohnung getan. Gemeinsam haben also mein Guter und ich kleine Veränderungen an der Einrichtung (man muss schließlich das Weihnachtsgeld gut anlegen bzw. umsetzen) vorgenommen oder eben alles für den Silvesterbesuch auf Hochglanz gebracht. Ein verfrühter Neujahrsputz sozusagen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Endlich kehrt etwas Gemütlichkeit hier ein, Umzugskarton sind entweder komplett geleert oder wenigstens nicht mehr sichtbar – obwohl wir seid über 6 Monaten hier wohnen.

Artikel

Forgotten Santa

Irgendwie scheint mich der Weihnachtsstress erst heute nach meiner Rückkehr nach Hause losgelassen zu haben: Ich hatte mein Secret-Santa-Geschenk die ganze Zeit über mit mir herumgeschleppt es aber nicht geöffnet. Also gab es heute verspätete Bescherung im kleinsten Kreise.

Artikel

Stille Nacht, Heilige Nacht

Am Weihnachtsabend singt man ja bekanntlich Weihnachtslieder.

Wussten Sie, dass „Stille Nacht, Heilige Nacht“ das bekannteste Weihnachtslied der Welt ist und in über 121 Sprachen exisiert? Nein? Macht nichts, hier finden Sie alle verfügbaren Versionen aufgelistet, sogar in Esperanto, Elbisch und Klingonisch. Obwohl man diese Globalisierung auch kritisch sehen könnte.

Wenn Sie Weihnachtslieder lieber lesen als singen, sollten Sie dieses Weihnachtslied von Charles Dickens lesen. Es kommt Ihnen bekannt vor? Kein Wunder.

Artikel

Bugfix: Blix und Letzte Einträge

Das Blix-Theme für WordPress hält einige gute Funktionen bereit, wie zum Beispiel mini Entries und die Anzeige der letzten Einträge (recent posts).

Leider kommt es bei vorgemerkten Einträgen zum Fehler, dass auch diese unter „Letzte Einträge“ angezeigt werden, obwohl sie erst in der Zukunft veröffentlicht werden sollen. Hier der Bugfix:

Im Theme-Ordner die Datei bx_functions.php suchen und öffnen. Etwa in Zeile 69 steht folgender Code:

$posts = $wpdb->get_results("SELECT ID, post_title FROM " . $wpdb->posts . " WHERE post_status='publish' ORDER BY post_date DESC LIMIT " . $limit);

Diese Zeile ändern:

$posts = $wpdb->get_results("SELECT ID, post_title FROM " . $wpdb->posts . " WHERE post_status='publish' AND post_date <= NOW() ORDER BY post_date DESC LIMIT " . $limit);

MySQL function NOW():
Gibt das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit als einen Wert im ‚YYYY-MM-DD HH:MM:SS‘-Format zurück, abhängig davon, ob die Funktion in einem Zeichenketten- oder in einem numerischen Zusammenhang benutzt wird.
Siehe: MySQL::date-and-time-functions

Dann werden in der Einzelansicht der Posts nur noch die aktuellen Einträge bis zum jetzigen zeitpunkt angezeigt.