Endspurt

Nun gehts im Eiltempo dem Jahresende zu. Lass Arbeit weder liegen noch nimm sie mit ins neue Jahr, das ist mein Motto. Glücklicherweise scheint sich der Stress momentan um andere kümmern zu müssen, ich werde von hektischen Ausbrüchen verschont. Die Zeit nach den Feiertagen habe ich nicht nur zum Entfernen fettiger Bratensoßenflecke aus meiner guten Bluse* benutzt sondern auch einiges in der Wohnung getan. Gemeinsam haben also mein Guter und ich kleine Veränderungen an der Einrichtung (man muss schließlich das Weihnachtsgeld gut anlegen bzw. umsetzen) vorgenommen oder eben alles für den Silvesterbesuch auf Hochglanz gebracht. Ein verfrühter Neujahrsputz sozusagen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Endlich kehrt etwas Gemütlichkeit hier ein, Umzugskarton sind entweder komplett geleert oder wenigstens nicht mehr sichtbar – obwohl wir seid über 6 Monaten hier wohnen.

%d Bloggern gefällt das: