Liebe LVB

Morgens, wenn man in Eile das Kind zum Tagesausflug in den Ferienhort bringen und noch schnell zwei 2-Zonen-Fahrscheine kaufen muss, hat man keine Zeit, um über die Wahl der richtigen Tarifzone nachzudenken. Ist es nun 110 und 147 oder doch eher 110 und 151, oder 155 oder was? Wo liegt denn dieses blöde Ausflugssziel eigentlich? Ja, wir schaffen es noch rechtzeitig! Eher so südlich der Stadt. Mmmh. Warte doch mal und frag nicht dauernd! Ich weiß es ja auch nicht!

Da steht man nun und überlegt, mittlerweile gemeinsam mit anderen Eltern, denen die Uhr im Nacken tickt, und ist ratlos. Erst ein kurzer Anruf beim Hort – dem Mobiltelefon sei dank – bringt erlösende Erleuchtung.

Es ist nämlich wurscht, welche Zonen man wählt. Wichtig ist bloß die Anzahl: 1, 2 oder 3 Zonen. So steht es nachher auch auf dem Fahrschein.

Liebe LVB, überdenke also bitte die Bedienung der Ticketautomaten. Für deine Fahrgäste und einen entspannten Start in den Tag. Danke.

Nachtrag: So was hätte man gebrauchen können. easy.GO, das superdupertolle mobile Handyprogramm. Denn das kann ne Ganze Menge:

[…]
easy.GO empfiehlt mir den passenden Tarif zu meiner Verbindung! – nach einer Verbindungsauskunft empfiehlt easy.GO den passenden Tarif – d.h. die richtigen Zonen und Preisstufe werden ausgewählt (ohne Zonenkenntnis des Nutzers)

(4) Kommentare

  1. Hallo,

    Als ehemaliger Leipziger finde ich das System der LVB noch sehr gut, auch wenn es durchaus Nachbesserungsmöglichkeiten gibt.
    Aber hier oben, in Schleswig-Holstein ist es deutlich schlimmer. Da weiß man überhaupt nicht welche Zonen man nehmen soll. IEs gibt zu viele Zonen, die ich nicht mal zählen mag.
    Hinzukommen die nervigen Abfahrtszeiten. Es ist zwar eine Kleinstadt, aber auch hier fährt der Bus, nur jede halbe Stunde. Andere Verkehrsmittel gibt es nicht. Außer vielleicht die Bahn, aber die ist nur für weitere Fahrten geeignet.

    Seht das als Trost, für das Tarifzonensystem der LVB.

    Grüße

    André

  2. Das stimmt, Leipzig ist hervorragend erschlossen und auch der Anschluss an das „Ringsherum“ ist super.
    Der Punkt war eben die fehlende Information zu den Zonen.

  3. Ja, da hast Du Recht. Das Ganze mit den Zonen finde ich eh etwas nervig. Da sollte man es besser so machen, dass man Fahrkarten generell (auch) beim Fahrer kaufen kann. Man kann von dem Kunden nicht erwarten, dass er sich da mit allem auskennt.

    Da steht man vor dem Automaten, der LVB und wünscht sich eine Alternative her. In einem anderen Marktbereich wäre dies schon mal verheerend. Aber es gibt nun mal nur die LVB – keine Konkurrenz.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: