Selbstgemachtes

Artikel

Bunter Geburtstag

Countdown bis zum Geburtstag Und wieder einmal habe ich die Laubsäge gezückt, nachdem ich eine kleine Zeichnung auf Sperrholz gepackt hatte. Ein kleine Maus, die die restlichen Tage bis zu ihrem Geburtstag zählt. Weil das Ergebnis so gut gefiel und auch die Freunde zur Feier eingeladen werden sollen, haben wir die kleine Holzcollage kurzerhand als Grundlage für die Einladungskärtchen genommen:

Einladungskarten für Mausens Geburtstag

Mehr Bilder gibts in der Galerie oder direkt bei Flickr.

Artikel

Rezept: Küchlein

KüchleinWenn sich kurzfristig Freunde ankündigen oder man der Familie eine kleine Freude machen will, sollte man Kuchen backen.

Keine riesige Geburtstagstorte. Kleine Küchlein oder Muffins tun es auch.

Mein Rezept ist einfach und schnell. Die Zutaten hat man immer da. 10 Minuten Zubereitung, 15-10 Minuten Backzeit.
Weiterlesen

Artikel

Weihnachtskarten

Wie wäre es in diesem jahr mit einer Collage?

Man benötigt:

  • farbigen Bastelkarton
  • Geschenkpapier
  • Schere
  • Kleber
  • Stifte, Glitter etc. – alles was sich zum Verzieren eignet

Anleitung:

  • Zuerst schneidet man den farbigen Karton in Grußkartenformat, ob klein oder groß, quadratisch oder rund.
  • Aus dem Geschenkpapier, gerne auch aus Resten, schneidet man die Motive oder Muster aus und legt sie probeweise auf die Karten.
  • Nun kommt der der Klebstoff zum Einsatz: Bilder und Muster werden auf die Karten geklebt, auch innen.
  • Man kann die Karten mit Silber- oder Goldstiften, Glitter, kleinen Sternen und allem, was weihnachtlich ist, verzieren.
  • Zum Schluss noch einen Gruß in die Karte. Fertig.

selbst gebastelte Weihnachtskarten
Die Weihnachtskarten kann man natürlich den Vorlieben der Empfänger anpassen oder unter ein bestimmtes Motto stellen. Der Beschenkte wird sich sicher freuen.

Besonders Kinder genießen diese weihnachtlichen Basteleien, können ihre Kreativität ausleben. Großeltern oder Tante und Onkel halten das Schmuckstück sicher lange in Ehren.

Viel Spaß beim Basteln.

Artikel

Rezept: Eierlikör

Zutaten:
Ergibt 8 Portionen, Waffelbecher nicht vergessen!

  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 250 g Puderzucker
  • 1/8 Liter Alkohol
  • 300 g Sahne

Für Eierlikör sollte man 70-95%igen Alkohol (Ethanol oder Weingeist) aus der Apotheke verwenden. Er ist zwar teuer, aber der feine Geschmack der Eier wird so nicht überlagert. Alternativ kann man Mirabellenschnaps, weißen Rum oder Korn verwenden, dann scheckt allerdings der Eierlikör etwas nach dem verwendeten Alkohol.

Zubereitung:

  1. Eier und Eigelb im Mixbecher schaumig schlagen.
  2. Puderzucker sieben und löffelweise unter die Eigelbmasse rühren.
  3. Alkohol zufügen und gut verrühren.
  4. Gut gekühlte Sahne halbfest schlagen und unter den Eierlikör rühren.
  5. Eine Flasche (ca. 0,5 l) auskochen, abtropfen lassen und Eierlikör einfüllen.

Die Menge ergibt ca. 0,6 Liter Eierlikör (ca. 20 % Vol.). Den restlichen Likör kann man gleich nach dem Zubereiten „probieren“. Der Eierlikör kann sofort getrunken oder einige Tage gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vor dem Einschenken sollte er gut geschüttelt werden, da sich der Alkohol nach einiger Zeit wieder absetzt.

Artikel

Rezept: Gebrannte Mandeln

Man benötigt
Portion: 1 große Pfanne, für eine normale Pfanne ggf. nur die Hälfte zubereiten

  • 400 g kleine Mandeln
  • 300 g Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Zimt

Zubereitung:

  1. Zucker, Zimt und Wasser zusammen in einer großen beschichteten Pfanne ohne Umrühren ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze erhitzen.
  2. Mandeln hinzugeben und unter ständigem Rühren weiter erhitzen bis der Zucker karamelisiert und die Mandeln mit einer schönen Schicht überzogen sind.
  3. Mandeln auf Backpapier legen und mit Löffeln oder Gabeln auseinander ziehen, so dass die Mandeln einzeln liegen und beim Abkühlen keine Klumpen bilden.
  4. Man kann die noch heißen (!) Mandeln jetzt schon naschen. Die Mandeln abkühlen lassen und in einer Plätzchendose aufbewahren.

Diese selbstgemachte Nascherei eignet sich auch wunderbar als Weihnachtsgeschenk. Und damit auch alles selbst gemacht ist, einfach einen schönen kleinen Karton (gibts für wenig Geld im Bastelladen) mit Geschenkpapier (hat man um diese Jahreszeit sowieso zuhause) bekleben, Schleife drum, fertig. Man kann auch kleine Plätzchentüten (10 Stück für etwa 1-1,50 €) nehmen und verschenken.

Schön sieht es auch als Deko mit einer weihnachtlichen Serviette in einem kleinen Korb aus.

Artikel

Weihnachtskranz selbst basteln

Im Grunde benötigt man nicht viel, um seinen Tisch in der Vorweihnachtszeit zu schmücken. Die meisten Dinge finden sich zuhause, in der Natur oder recht günstig in Bastel- und Blumenläden.

Man benötigt:

  • einige Zweige von Tanne oder Fichte
  • Styropor, rund/Durchmesser 25-30 cm oder rechteckig/Seiten je 25-30cm
  • grüne Farbe (Plakat- oder Acrylfarbe, auch Abtönfarbe ist möglich) und Pinsel
  • Basteldraht oder Drahtklammern, Messer, Stift (Edding, Folienschreiber)
  • Stumpenkerze, Schmuck, z.B. Schleifen, Nüsse, Tannenzapfen, Figuren

Anleitung:

  1. Zuerst muss man den Boden des Kranzes in Form bringen. Entweder man hat ein rundes Stück Styropor oder man nimmt ein rechteckiges mit mindestens 25cm Seitenlänge und schneidet es mit einem Messer zu einem Kreis. Ein Teller dient als Vorlage. Der fertige Styroporkreis dient als Fuß für den Kranz
  2. Mit einem kleineren Teller markiert man dann einen Kreis in der Mitte des Styroporfußes. Der Abstand zum Rand sollte etwa 5-8cm betragen. Entlang der gezeichneten Linie sticht man im 45 Grad-Winkel ins Styropor und entfernt nun alles Styropor zur Mitte hin, um eine Vertiefung zu erhalten – ähnlich einem Suppenteller.
  3. Mit grüner Farbe, grün wie die Nadeln der Zweige, streicht man den Fuß an und lässt die Farbe trocknen.
  4. Jetzt kann man die Zweige in kleinere Stücke schneiden und probeweise auf den Kranz legen. Der Kranz sollte nachher natürlich und buschig aussehen, also benötigen wir viele Zweiglein. Die Zweige werden nacheinander im Kreis herum auf das Styropor gelegt und verdrahtet, danach folgt der nächste Zweig.
  5. Die Mitte wird ausgespart oder nur leicht mit Zweigen bedeckt. Hier findet jetzt die Kerze ihren Platz, man kann auch einen kleinen Blechteller mit Weihnachtsmotiv o.ä. hineinstellen.
  6. Jetzt kann man den Kranz, vor allem rings um die Kerze, mit weihnachtlichen Dingen schmücken. Je nach Geschmack kann man einen eher natürlichen Kranz mit Nüssen, Orangenscheiben und Zimtstangen kreieren oder ihn auf klassische Weise mit goldenen, roten und grünen Schleifen, Kugeln oder kleinen Holzfiguren schmücken.
  7. Voilá, fertig!

Das war unser Kranz im letzten Jahr:
Weihnachtskranz

Leider beginnen die Zweige nach wenigen Wochen zu nadeln, aber bis Weihnachten steht das Prachtstück sicher. Viel Spaß beim Nachmachen.

kruxi
Kommentare deaktiviert für Weihnachtskranz selbst basteln
Artikel

Recycling-Verpackung

Wer viel Papier zum Basteln braucht oder eventuell den Kindergarten nebenan beschenken möchte, faltet das Verpackungsmaterial (auch Knüllpapier genannt) vieler Online-Händler einfach auseinander und lässt den riesigen Stapel Packpapier einfach ein paar Tage zum Glätten liegen. Ich habe schon stattliche 100 Blatt gesammelt, braun, grün, blau, rosa usw.

Seit wenigen Jahren wird nicht mehr mit Styropor o.ä. verpackt, sondern mit Packpapier, das teilweise technisch vorgepresst wird, ein idealer Stoßdämpfer also. Umweltfreundlich ist es auch. Und scheinbar haben einige Händler Verträge mit Großdruckereien geschlossen, denn meine letzte Bestellung wurde in farbig bedrucktem Papier gebettet verschickt.

recycling-verpackungKeine Angst, es wird nicht das Papier bedruckt, um es als Verpackungsmaterial zu verwenden, sondern der Ausschuss eben zum Verpacken genutzt. Kosteneinsparungen für Druckerei und Versand. Und super zum Basteln obendrein.

Artikel

Weihnachtsgeschenke

Ich versuche mir gerade eine Liste mit allen möglichen Geschenken für meine Familie zu machen und scheitere kläglich. Was ich nicht schon geschenkt habe, möchte ich auch jetzt nicht unter den Weihnachtsbaum legen. Zu dumm, zu nutzlos oder schlichtweg zu teuer.
Letztendlich werde ich wohl meine Bastelschere (oder ein anderes haushaltsübliches Werkzeug) und Farbtöpfe bemühen und eine Kleinigkeit kreieren, die einfach von Herzen kommt: Ein kleiner Sperrholzelch für die Romantischen. Ein Familienbild auf Leinwand für die Entfernten. Ein Notizblock mit kleinen Bildchen für die Vergesslichen. Ein Kalender mit Sprüchen für die Organisierten. Ein Skizzenbuch für die Kreativen. Ach ja, eine Großpackung Socken. Sorry Schatz, aber am Verschleiß ist nicht die Waschmaschine schuld.

Nur bei meinem Kind fällt es mir relativ leicht, etwas zu wählen, obwohl es mir die direkte Frage nach den Geschenkwünschen nicht beantworten konnte. Und ich ignoriere konsequent alle Aufschreie „Sowas wünsch ich mir!“ beim Fernsehen und stelle einfach einen Präsentkorb aus allerlei Kleinigkeiten zusammen: Ein Spiel mit Karten, eins für die gane Familie, eins für den PC, ein Buch, Bastelzeug… Etwas für die Fingerfertigkeit, was zum Denken und was zum Entspannen eben. Alle Bedürfnisse gedeckt.

Artikel

Weihnachtskranz

Aktualisierung: Hier findet ihr eine Anleitung zum Weihnachtskranzbasteln



weihnkranz, originally uploaded by kruxmux.

Toocan hat am Wochenende diesen tollen Weihnachtskranz gebastelt. Kind und ich hatten leider nicht einmal Assistenzstatus sondern waren eher das Publikum. Allerdings hat er sich wirklich Mühe gegeben.